Tablets

Die Tablets steigen in der Beliebtheit der Gesellschaft immer weiter an. Vor allem, da die Preise für gute und leistungsstarke Tablet-PCs immer weiter sinken, kaufen immer Menschen ein Tablet anstatt ein Notebook. Doch welche Vorteile bieten die Tablets, welche Marken produzieren sie und was kostet ein guter Tablet PC?

Die Vorteile der Tablets

Keine Entwicklung innerhalb des Bereiches Technik ging in den letzten Jahren so rasant wie bei den Tablet-PCs. An allem wurde hart gearbeitet, egal ob Design, Leistung oder auch die Mobilität. Herausgekommen sind Geräte, die heute durchaus mit normalen Notebooks mithalten können. Dank Quad Core CPU, Full HD Auflösung, riesigem Arbeitsspeicher und diversen Programmen, Spielen und Erweiterungen sind sie immer stärker, schneller und flexibler geworden. Auch die verwendeten Betriebssysteme passten sich immer mehr der Zeit an. Sie sind flott, übersichtlich und schick. Das gleiche lässt sich auch zum Design und Auftreten der Tablets sagen. Sie sind in den letzten Jahren trotz größerer Displays immer leichter und dünner geworden, sodass die Maße mittlerweile denen eines Taschenbuches entsprechen. Auch an der Mobilität der Tablets wurde viel verändert. Was früher ein Akku mit einer Laufzeit von zwei Stunden sensationell, so sind heute 8 Stunden oder sogar noch mehr keine Seltenheit. Dies alles sorgt dafür, dass die Tablets immer beliebter und vor allem von Internetfans und Geschäftsmännern verwendet werden.

Wer produziert Tablets?

Es gibt zwar diverse Marken, vornehmlich No Name Produkte aus China, welche die Tablets mittlerweile produzieren, diese kennt aber kaum jemand. Im Grunde genommen gibt es nur drei Hersteller von Tablets, die wohl jeder kennt: Apple, Samsung und Acer. Wobei auch hier das iPad von Apple noch am bekanntesten sein wird. Diese drei Marken teilen sich auch meist die Spitzenplätze bei diversen Tests der unterschiedlichsten Fachzeitschriften. Dementsprechend sind aber leider auch die Preise der Tablets: So kostet ein iPad über 400 Euro, ein Samsung Galaxy Tab sogar über 500 Euro. Wem das aber zu teuer ist, braucht nicht gleich zu verzweifeln. Mittlerweile gibt es genug Konkurrenz, auch von namhaften Herstellern. Diese tragen dann nur Namen, hinter denen man sie nicht vermuten würde. So beispielsweise bei dem Tablet Hersteller Nexus. Wohl nur die wenigsten Menschen wissen, dass hinter Nexus der Internetgigant Google steckt. Diese Tablets bekommt man schon für unter 300 Euro mit guter Leistung.

Wie wird das Tablet der Zukunft aussehen?

Diese Frage kann man bereits heute umfassend beantworten. In einem Satz: Das Tablet der Zukunft wird immer schneller, immer stärker, immer mobiler und wird die neuesten Technologien wie LTE standardmäßig unterstützen.